Das PACE

Willkommen bei PACE.

Ausgangslage und Zielsetzung

Im Jahr 2004 wurden die Jugendberufshilfe-Programme RAN, RABaZ und Jugendbüro von der niedersächsische Landesregierung gebündelt und als Pro Aktiv Center (PACE) zu einem Gesamtkonzept zusammengeführt und weiterentwickelt. Insbesondere benachteiligten jungen Menschen sollte eine dauerhafte Integration in den ersten Ausbildungs- und Arbeitsmarkt sowie in die Gesellschaft ermöglicht werden. Das PACE Lüneburg bietet seitdem ein ganzheitliches Beratungs-, Vermittlungs- und Betreuungsangebot für benachteiligte, arbeitslose junge Menschen, das auf dem Handlungsgrundsatz "Fördern und Fordern" beruht.

Zielgruppe

Zielgruppen des Pro Aktiv Center Lüneburg sind alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 14 Jahren bis zur Vollendung des 26. Lebensjahres, die aufgrund persönlicher, sozialer und beruflicher Benachteiligungen ohne Hilfestellung nicht in der Lage sind, sich in den ersten Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu integrieren.

Finanzierung und Trägerschaft

Das PACE Lüneburg wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Niedersachsen sowie aus Mitteln des Landkreises Lüneburg und der Hansestadt Lüneburg finanziert. Als Träger des PACE hat der Landkreis Lüneburg die AWOCADO Service gGmbH mit der Umsetzung des Projektes beauftragt. Die AWOCADO Service gGmbH verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Beratung von benachteiligten und ratsuchenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen.